Aktie auf facebook
Aktie auf twitter
Aktie auf linkedin
Aktie auf xing
Aktie auf email

Mist Systems bietet AI gestützte Lösungen zur Kontaktverfolgung für Unternehmen

Corona working

Skalierbare und kostengünstige Lösungen zur Maximierung der Benutzersicherheit am Arbeitsplatz oder öffentlichen Bereichen

Mist Systems, ein Unternehmen von Juniper Networks und Pionier für sichere KI-gesteuerte Netzwerke, hat letzte Woche mehrere neue Lösungen angekündigt, die Unternehmen dabei unterstützen, Mitarbeiter, Kunden und Gäste nach dem aktuellen Vorgaben zur Eindämmung von Corona wieder  im Büro oder öffentlichen Einrichtungen zu begrüßen können.

Juniper-Kunden können jetzt wichtige Sicherheitsaufgaben für die Geschäftskontinuität am Arbeitsplatz wie Proximity Tracing, Journey Mapping und Hot Zone Alerting als Teil der strategischen Kontaktverfolgung und sozialer Distanzierungsinitiativen zu einem kostengünstigen Preis umsetzen. Durch die Nutzung der bewährten AI-gesteuerten Wi-Fi-Lösungen von Mist, der patentierten virtuellen Bluetooth® LE- und Premium Analytics-Lösungen können diese Anwendungsfälle nun rasch und skalierbar bereitgestellt werden.

Gleichzeitig erhalten Unternehmen die notwendigen Steuerelemente zum Schutz der Privatsphäre des Arbeitnehmers oder Benutzer von öffentlichen Einrichtungen.

Was würde passieren, wenn das Wi-Fi urplötzlich viel smarter würde - einfach so, über Nacht?

Das erfahren Sie in unserem Webinar mit den Experten von Mist Systems.

Sicherheit der Mitarbeiter steht im Mittelpunkt

Durch die Verwendung von Mist Access Points und Cloud-Diensten in Verbindung mit Wi-Fi und/oder BLE-fähigen Geräten wie Smartphones oder Ausweisen können Unternehmen jetzt die folgenden geschäftskritischen Anwendungsfälle, Stichwort Contact Tracing, nutzen:

  • Proximity Tracing: Wenn es einen COVID-19 Verdachtsfall im Unternehmen gibt, können Unternehmen Mitarbeiter, Gäste oder Kunden, die sich möglicherweise in unmittelbarer Nähe dieser Person befunden haben, schnell identifizieren und benachrichtigen.
  • Bewegungs-Historie: Unternehmen können Bewegungsmuster und Verweilzeiten für Mitarbeiter über einen Zeitraum anzeigen und so eine Historie der Kontakte erstellen – von der Ankunft vor Ort bis zur Abreise. Durch die Zuordnung von Fahrten können stark frequentierte Hot Zones identifiziert werden, sodass Kunden Sicherheitsmaßnahmen ergreifen können, z. B. die Neukonfiguration von Arbeitsbereichen und Reinigungsmaßnahmen.
  • Hot-Zone-Alarmierung: Durch die Betrachtung der Anzahl der Geräte und Standorte in bestimmten Bereichen können Unternehmen den Datenverkehr mithilfe einer standortbasierten Echtzeit-Alarmierung von überlasteten Bereichen ablenken oder wegleiten. Sie können auch Trends im Zeitverlauf anzeigen, um bestimmte Bereiche für proaktive Maßnahmen zuidentifizieren

Lesen Sie den offiziellen Artikel von Mist Systems hier.

Mehr Informationen rund um Contact Tracing von Mist finden Sie hier.

Warum ein WLAN mit künstlicher Intelligenz die Zukunft ist? KI ist die einzige Möglichkeit, um ein smartes Wi-Fi-System zu schaffen, dass eigenständig Probleme löst, den Problemen auch auf den Grund geht und so IT-Mitarbetier entlastet.

ABAX steht Ihren als Partner von Juniper und Mist Systems zu allen Fragen rund um die Themen WLAN inklusive Künstliche Intelligenz, Indoor Ortung oder Besuchererlebnisse im Einzelhandel selbstverständlich sehr gerne zur Verfügung.

Mehr Beiträge

ABAX hilft laufend

Wir helfen nicht nur technisch, sondern auch laufend! Mit dem MOKI-Spendenlauf (mobile Krankenpflege) am 03. Juni 2018 im Wiener Augarten unterstützten die Teilnehmer die Kleinsten

Mehr erfahren »

Fit für die DSGVO 2018

Fit für die Datenschutz-Grundverordnung 2018 (DSGVO 2018) sind alle Teilnehmer unseres Business Breakfasts mit Sophos vom 15.11.2017. In kompakter Form und in der ansprechenden Umgebung

Mehr erfahren »